Kurvenkonzentrat

Ein wenig eng ist die Kreisstraße 80, die ihren Namen mittendrin in K53 ändert, schon. Doch zum Ausgleich dafür gibt es Kurven in konzentrierter Form.

Kurz und kurvig: die K53 bei Raversbeuren
Kurz und kurvig: die K53 bei Raversbeuren

Wir starten in Raversbeuren in Richtung Briedel. Gleich hinter dem Ortsausgang, wo übrigens alljährlich das Lott-Festival stattfindet, wird die Strecke von einer weiten Linkskurve eingeleitet, die in einem Wäldchen ausläuft. Ab hier findet man ungewöhnlich oft Äste, Blätter und anderen Bio-Schmodder auf der Straße. Das schmale Wäldchen, das die Strecke säumt, liegt inmitten offenen Geländes und wird daher vom Wind auf den Hunsrückhöhen oft ordentlich zerzaust. Im Herbst kehrt dieser regelrechte Laubwehen zusammen. Dazu kommen dann noch die Hinterlassenschaften des landwirtschaftlichen Verkehrs.

Herbststürme bilden ...
Herbststürme kehren…

Es folgt eine Reihe von Wechselkurven die in einer engen 90-Grad-Kurve inmitten offener Felder endet. Hier heißt es aufpassen, sonst endet man auf der Wiese. Hat man diese Ecke gemeistert, geht es erst mal über offenes Gelände weiter, bevor die Straße erneut zwischen Bäumen verschwindet. Da wird es dann auch wieder kurvig. Die Straße ist zwar nicht im allerbesten Zustand: es gibt ein paar Flicken, Risse und beschädigte Stellen im Fahrbahnbelag. Dennoch kann man den Straßenzustand insgesamt – jedenfalls für rheinland-pfälzische Verhältnisse – noch als passabel bezeichnen.

Wir passieren die Siedlung Hohenstein, einen einsam gelegenen Bauernhof. Damit die Gänse dort nicht in Panik geraten, müssen wir kurz Tempo 50 einhalten. Anschließend geht es kurvig und mit normaler Geschwindigkeit weiter, bis wir wieder offenes Gelände und die Einmündung in die K52 erreichen, die den Schlusspunkt hinter dieses Kurvengedicht setzt.

 

IMG_1010_03
… regelrechte Laubwehen zusammen
Besucher des Lott-Festivals
Besucher des Lott-Festivals

Fazit: diese Strecke besitzt trotz ihrer überschaubaren Länge von nur fünf Kilometern einen hohen Unterhaltungswert. Immerhin finden wir hier über fünfundzwanzig Kurven (und Kürvchen) vor. (ml)

 

Bewertung: 1

Pro:

  • Spaßfaktor: sehr hoch.
  • Straßenzustand: gerade noch gut. Wenige Flicken, ein paar Risse.
  • Verkehrsaufkommen: niedrig.

Kontra:

  • Laub, Äste, Schmodder auf der Straße.
  • Verschmutzungen durch landwirtschaftliche Fahrzeuge.
  • Kaum Überholmöglichkeiten.

 

Streckenverlauf

  • Raversbeuren > K80 > K53 > EinMü K53/K52

 

Die Strecke auf Google Maps

(ml, Stand: November 2015, ID: #1010)